Hoefer & Partner - Home
+49 (0) 89 - 642 447 - 0
Rückrufservice
Für Mandanten
EN CN JP
Name*:

Tel.-Nr.*:

Aktenzeichen*:

Anwalt:

Zeit/Datum:

Bitte eingeben: captcha

Innovation aus Tradition

Für mittelständische Unternehmen, Großkonzerne und Start-ups
schützen und verteidigen wir geistiges Eigentum seit 1920.
In Zusammenarbeit mit Kanzleien in annähernd allen Ländern
koordinieren wir weltweit Patente, Marken und Designs.

Local Time 02:33 Europe/Munich -1°C

„Ohne des Anwalts Feder wäre
die Lösung meist nur schmale Lehre“

Björn Otto
Hoefer & Partner
Innovation aus Tradition

Für mittelständische Unternehmen, Großkonzerne und Start-ups
schützen und verteidigen wir geistiges Eigentum seit 1920.
In Zusammenarbeit mit Kanzleien in annähernd allen Ländern
koordinieren wir weltweit Patente, Marken und Designs.

Der naturwissenschaftliche Hintergrund unserer Patentanwälte ermöglicht uns hochqualifizierte Beratung unserer Mandanten in allen Bereichen der Technik. Die Erfahrung mit tausenden Schutzrechten sichert eine professionelle und effiziente Betreuung – von der Anmeldung bis zur Durchsetzung.

Unsere Rechtsanwälte arbeiten Hand in Hand mit den Patentanwälten und sind hochspezialisierte Fachanwälte auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes.

Die Ziele unserer Mandanten stehen für uns immer an erster Stelle. Im Spannungsfeld des gewerblichen Rechtsschutzes ergeben sich für Unternehmen die unterschiedlichsten Herausforderungen, wie der Aufbau eines werthaltigen Schutzrecht-Portfolios, der wirtschaftlich sinnvolle Umgang mit Schutzrechten oder die strategische Ausrichtung innerhalb der Branche. Wir verstehen es als unsere wichtigste Aufgabe, die Ziele unserer Mandanten zu verstehen, Probleme zu erkennen und individuelle Lösungen zu erarbeiten.

Für uns ist die erfolgreiche persönliche Beratung unserer Mandanten geprägt durch Engagement und Teamgeist. Wir verstehen uns als Teil des Teams unserer Mandanten, in dem wir gemeinsam Ziele analysieren und Lösungswege erarbeiten. Mit Offenheit und Ehrlichkeit begleiten wir unsere Mandanten über Jahrzehnte hinweg.

201713.12
Coca-Cola kann der Eintragung des Zeichens „Master“ widersprechen, das für die Vermarktung von Getränken und Nahrungsmitteln die gleiche Schrift benutzt wie Coca-Cola. Zwar wird das Zeichen „Master“ nur in Syrien und im Mittleren Osten in ähnlicher Form wie das von Coca-Cola benutzt. Coca-Cola kann aber durch logische Schlussfolgerung die Gefahr wirtschaftlichen Trittbrettfahrens dahin gehend belegen, dass es wahrscheinlich ist, dass „Master“ künftig in gleicher Weise in der Europäischen Union benutzt werden wird. mehr...
201713.12
Apple wehrt sich mit Erfolg gegen die Eintragung von „MI PAD“ als Unionsmarke für elektronische Geräte und Dienstleistungen in der (Tele-)Kommunikation. mehr...
201716.08
Nach Auffassung von Generalanwalt Wahl kann ein Anbieter von Luxuswaren seinen autorisierten Händlern verbieten, seine Waren auf Drittplattformen wie Amazon oder eBay zu verkaufen. Ein solches Verbot, das die Wahrung der luxuriösen Ausstrahlung der betreffenden Waren bezweckt, fällt unter bestimmten Bedingungen nicht unter das Kartellverbot, da es geeignet ist, den auf qualitativen Kriterien beruhenden Wettbewerb zu verbessern. mehr...